Nebbiolo+Poiana on Geocaching-Tour home

03.12.2017Gl├╝ck im Ungl├╝ck - das Wasserloch
Sonntag den 3.12.2017 werden wir wohl nie vergessen!
Am Ende einer sch├Ânen Cache-Tour am Meer entlang wollten wir auf dem Heimweg noch "schnell" den GC6419R bergen. Gem├Ąss Hint sollte er nach unserer Meinung im ersten Stock sein, wo wir alle Balken und das Bett absuchen - erfolglos. Wir brachen die Suche ab - und ich sah in einem kleinen Raum beim weglaufen noch ein verd├Ąchtiges Loch mit zwei Steinen. Dieses war ca. 2 Meter hoch - nicht ganz in Reichweite - also stand ich schnell auf die Eisenkugel darunter ... und landetet dann in dem rund 10 Meter tiefen Wasserloch. Es ging alles blitzschnell - pudelnass h├Ârte ich nach dem ersten Schock verzweifelt Poiana rufen - aber hatte mir die Stimme verschlagen ... aber Schmerzen empfand ich nicht. Intuitiv hatte ich mich dann sofort an einem Wasserschlauch festgehalten und ├╝ber dem Wasser mit Beinen und R├╝cken zwischen den W├Ąnden verkeilt. Nun konnte ich der verzweifelten Poiana endlich Antwort geben - ich w├╝rde versuch hoch zukommen. Das war aber ein hartes St├╝ck Arbeit - mit letzter Kraft schaffte ich es jedoch meine fast 90 kg nach oben zu hieven - zuerst mit den H├Ąnden den Oberk├Ârper einige Zentimeter hochziehen, dann Beine nachziehen und das x-mal. Dann ├╝bernahm Poiana das Steuer und fuhr uns nach Hause wo ich mich den nassen Kleider entledigte und eine warme Dusche genoss. Erst da fingen die Schmerzen an - nebst Sch├╝rfungen an H├Ąnden, Armen und Beinen war der ganze R├╝cken blutig rot. Durch die gekr├╝mmte Haltung beim Hochklettern hatte ich mir wahrscheinlich mehrere Diskushernien eingefangen und den rechten Fuss verstaucht. Vier Tage lag ich mit Schmerzmittel im Bett und konnte mich kaum bewegen. Nun zwei Wochen danach halten sich die Schmerzen in Grenzen, so dass wir wieder etwas unternehmen k├Ânnen - aber beim Aufstehen am Morgen zwickt es im R├╝cken immer noch sehr stark - so w├╝nsche ich mir vom Christkind dass es mir nichts bringt - daf├╝r die Schmerzen mit nimmt ;-)

Im dritten Anlauf konnten wir den Cache dank Hinweis dann doch noch finden ...
home