Nebbiolo+Poiana on Geocaching-Tour home

16.02.2018HĂĽgel, Schweiss und LP
Dieser Ausflug Richtung Manacor hatten wir schon früher zusammen mit Team "Heyke" geplant, durch den Fall ins Wasserloch (3.12.2017) musste die Tour verschoben werden. Nun fühlte sich Nebbiolo genügend fit um die „Berge“ zu erklimmen. Nach dem Einlaufen bei der frühgotischen Kirche "Ermita del Rosario" ging es von Hügel zu Hügel mit einem wunderbaren Blick auf Manacor und die umliegenden Ebenen. Leider waren die schön gemachten Rohre nicht wasserdicht, so das die Logbücher nass waren, dass ein richtiges loggen nicht möglich war. Als Höhepunkt im wahrsten Sinn entpuppte sich der „Sa Roca des Castellet“ der eine grössere Klettereinlage von Nebbiolo erforderte. Danach ging es weiter Richtung erstem LP – den „Es Cor De Jesus“ hatten wir leider vergessen … oder war es wohl ein Freudscher Ver"laufer", denn unsere Kleider waren schon recht vom Schweisse durchnässt und der Energiepegel nicht mehr auf dem höchsten Stand. Den Hinweis im Listing des "Casa del Diablo" hatten wir gelesen, aber dessen Bedeutung erfuhren wir erst als der Weg von einem hermetisch abgeriegelten Tor abrupt gestoppt wurde. Umkehren und den ganzen Weg wieder zurück? Wir fanden links einen Trampelpfad der am Zaun zu einen Loch führte und von dort konnten wir uns durch den Dickicht kreuz und quer von hinten zum LP durchkämpfen. Nach einer Pause zur geistiger und körperlicher Erholung ging es dann ans Besichtigen des romantischen Traumhauses des Teufels. Aber Nebbiolo fühlte sich gar nicht wohl, die Angst der Boden unter den Füssen zu verlieren ist immer im Hinterkopf. Mit Freude konnten wir den Behälter finden und uns auf dem nun angenehmen Weg zum LP "Casa Bellavista" aufmachen. Auch dort erwarte uns eine Abenteuer, dass wir mit Bravur lösen und in ins Logbuch verewigen konnten. Dieser zweigeteilte Tag (Hügel und LP) war für uns die grösste Herausforderung unseres Winterurlaubs auf Mallorca.
home