Nebbiolo+Poiana on Geocaching-Tour home

26.-29.02.2020Abschied von Santa Pola und Reise in die Schweiz
Wir hatten nat├╝rlich sofort unsere Vermieterin Marie informiert und so konnten wir die Wohnung vorzeitig am Mittwoch (26.02) abgeben. Wir starteten die "Heimreise" kurz nach Mittag und fuhren bis zum Eindunkeln und landeten in Creixell (nach Tarragona) wo wir einen sch├Ânen Platz an der D├╝ne nur wenige Meter vom Meer entfernt fanden. Am n├Ąchsten Tag ging es fr├╝h auf dem schnellsten Weg weiter nach Frankreich, wo wir bei den meisten AutoStop-Caches auf der A7 einen "Stop" einlegten. Einige Ortschaften nach Valence fanden wir abseits der Autobahn einen Rastplatz f├╝r LKW wo wir dann auch ├╝bernachteten. Am n├Ąchsten Morgen suchen wir einen Cache in der Natur, damit sich Cinza auch wieder mal ein bisschen austoben konnte. Nun lagen nur noch gut 500 Kilometer vor uns, der Anlasser hat "durchgehalten" und der GeoSoly hat uns nicht im Stich gelassen - es gab auch keine Staus oder sonstige Hindernisse wie wir das im letzten Jahr mit den "Gilets jaunes" erlebt hatten. Am sp├Ąteren Nachmittag kamen wir dann in der Innerschweiz an, wo wir "wild" im H├╝lsenmoos die Nacht verbrachten. Am n├Ąchsten Morgen kam ein uniformierter Offizier und sagte uns freundlich, dass wir im Sperrgebiet ├╝bernachtet h├Ątten. Bei der Fahrt am Sonntag Richtung Bauernhof-Camping in Meierskappeln sicherten wir uns noch das Souvenir f├╝r den "Leap Day 2020" ...
home